zfm Unternehmensblog

Waishna Jeyadevan

„New Work” – Der Wandel der Arbeitswelt

Der Megatrend „New Work” wird durch einen Wandel des Stellenwertes der Arbeit in der digitalisierten, globalisier­ten und zukunftsorientierten Welt geprägt. Die New Work-Bewegung wird nicht nur viele Umbrüche mit sich bringen, sondern auch entscheidend dazu beitragen, wie wir zukünftig miteinander arbeiten und leben wollen. Viele Unternehmen sind bereits bestrebt, diesen Ansatz einzuführen bzw. weiterzuentwickeln und ihren […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Auf den Talentmanager des Jahres 2025 wartet eine Fülle neuer Aufgaben

In der Stellenbeschreibung des Personalmanagers von morgen steht eine neue Aufgabe: Er wird Humanvermögensmanager seiner Behörde oder seines kommunalen Unternehmens sein. Sein Job ist ein unternehmerischer. Er wird mit umfassenden Mitteln dafür sorgen, dass auch in einer Welt des „War for Talent“ die benötigten Mitarbeiter bereitstehen. Das erfordert kreatives Denken und innovative Vorgehensweisen. Die Alterskarriere […]

weiterlesen
Natascha Romoda

* zfm wünscht Frohe Weihnachten *

Wieder ist ein Jahr wie im Fluge vergangen. Es hatte sicherlich für uns alle Höhen und Tiefen. Der Jahreswechsel bietet einen guten Anlass, optimistisch nach vorne zu blicken – voller Tatendrang und Zuversicht. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine harmonische Weihnachtszeit mit vielen kleinen Freuden, erholsame Stunden der Gemütlichkeit sowie einen gesunden, erfolgreichen Start […]

weiterlesen
Anna Batz

Betriebliche Gesundheitsförderung und gesunde Führung

,,Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperli­chen, geistigen und sozialen Wohlergehens und  nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen”. (https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19460131/201405080000/0.810.1.pdf) Nach der WHO reicht die Abwesenheit von Krankheit also nicht aus, um gesund zu sein. Auch unser geistiges und sozia­les Befinden muss stimmen. Diesen Idealzustand werden wir im stressigen Arbeitsalltag höchstwahrscheinlich nicht erreichen können […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Den Talentpool um ältere Mitarbeiter erweitern

Das althergebrachte Renteneintrittsalter verliert an Bedeutung. Viele Wissensarbeiter, die in den nächsten Jahren diese Schwelle erreichen, werden sie ignorieren wollen. Sie sagen sich: Warum aufhören? Diese Haltung wird zwar nicht die gesamte Arbeitnehmerschaft betreffen, aber einen wachsenden Anteil. Personalverantwortliche werden sich über diese altersaktiven Mitarbeiter freuen. Mitarbeiter von morgen wollen es, wie wir gesehen haben, […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Rekrutierung an den Standards von Amazon ausrichten

Das Internet macht verwöhnt. Es hat eine Mentalität begünstigt, die so beschrieben ist: Ich will alles, und zwar sofort. Warten ist out. Wer warten muss, wendet sich ab. Das hat auch Auswirkungen auf den Rekrutierungsprozess. Arbeitgeber, die sehr schnell sind, Antworten sofort geben und volle Transparenz sichern, haben in Zukunft einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt. […]

weiterlesen
Claudia Weiler

Bleiben Sie agil als agile Führungskraft

Agiles Führen ist gerade sehr modern. Agiles Führen hat auch viele Vorteile, bei denen klassische Managementmethoden nicht mithalten können. Doch macht es Sinn, alles was sich in den traditionellen Managementmethoden bewährt hat über Bord zu werfen? Leben wir in einer agilen Umwelt? Die Seminarangebote und Fachartikel über eine neue Arbeitswelt nimmt zu. Immer häufiger hören […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Die Friedrichshafener Erklärung zum PCG-Musterkodex liefert Arbeitserleichterung im Alltag

„Good Governance“ und verantwortungsvolle Organisationsführung bei öffentlichen Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen sind für den Staat und die Gesellschaft von besonderer Bedeutung. In der Debatte um Staats- und Verwaltungsmodernisierung kann eine anforderungsgerechte Ausgestaltung der Public Corporate Governance (PCG) zahlreiche Anstöße geben und Weiterentwicklungsbestrebungen vielfach unterstützen. Public Corporate Governance wird vielfach als rechtlicher und faktischer Ordnungsrahmen für […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Proaktive Kandidatensuche wird zur Selbstverständlichkeit

Jeder Arbeitgeber ist in Zukunft auch sein eigener Headhunter – ohne die aktive, direkte Ansprache von Job-Kandidaten wird kaum noch eine Personalabteilung der öffentlichen Hand auskommen. Manche Berufsgruppe ist inzwischen so umworben, dass es die klassische Bewerbung um eine Stelle so nicht mehr geben wird: Künftig sucht der Arbeitgeber, nicht mehr der Arbeitnehmer. Dazu ein […]

weiterlesen
Natascha Romoda

Besprechungen – Vom nervigen Zeitkiller zur produktiven Arbeitszeit

Unproduktive Gesprächsrunden – wer kennt sie nicht? Von einem konstruktiven Gedankenaustausch zwischen allen Beteiligten kann keine Rede sein. Oder man erlebt zum wiederholten Male eine Besprechung, in der Aufwand und Ergebnis in einem solchen Missverhältnis stehen, dass sich Unzufriedenheit einstellt, gepaart mit dem Gefühl, wertvolle Zeit vergeudet zu haben. I. Ursachen ineffektiver Besprechungen Die häufigsten […]

weiterlesen
Menü