zfm Unternehmensblog

Edmund Mastiaux

Zwischen Entwicklung und Stagnation – Gleichstellung von Frauen

Die öffentliche Verwaltung kann auf das intellektuelle Potenzial von Frauen nicht verzichten. Gleichwohl bleiben Frauen in Managementpositionen öffentlicher Unternehmen weiter unterrepräsentiert. Eine Vergleichsstudie hat dazu die Daten aus knapp 1500 Betrieben ausgewertet. Die Chefetagen öffentlicher Unternehmen bleiben wie in der Privatwirtschaft weiterhin eine Männergesellschaft. Im Top-Management von öffentlichen Unternehmen auf kommunaler Ebene besetzen Frauen 19,3 […]

weiterlesen
Anja Koch

Runter von der Eskalationsleiter

„Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an das Wort „Konflikt“ denken?“ Das erste Wort, das Ihnen einfiel: war es positiv oder negativ belegt? Sie können es sich schon denken: Das erste Wort ist meistens negativ belegt. Sie haben vielleicht an Wut, Ärger, Streit oder Stress gedacht. Im ersten Moment, spontan, antworten wir impulsiv – meist […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Just-in-time-Lernen als schnellen Weg nutzen

Lernen im Beruf bekommt in Zukunft ein neues Gewand. Es geht nicht mehr nur darum, neue Fähigkeiten auf Vorrat zu erwerben. Lernen heißt künftig: Dranbleiben und Just-in-time-Formate nutzen, wo sie geeignet sind. Denn Weiterbildung vollzieht sich in Zukunft auf Abruf – sobald Bedarf da ist, soll dieser auch gedeckt werden. Digitale Formate helfen dabei. Ein […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

In kleinen Schritten gezielt nach oben

Die individuelle Karriere ist nicht bis ins letzte Detail planbar, oft spielt auch der Zufall eine entscheidende Rolle. Diese Erfahrung machen auch heute noch Führungsnachwuchskräfte, welche nach dem erfolgreich absolvierten Master auf einen „Karriere-Automatismus“ setzen: Dieses blinde Vertrauen wird sie beruflich nicht weit bringen. Dabei finden heute alle, die Karriere machen wollen, gute Voraussetzungen vor: […]

weiterlesen
Natascha Romoda

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung!

Sie sind sicher auch der Meinung, dass Weiterbildung punktgenau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein muss und begeistern soll.  Bei der Suche, Auswahl, Beurteilung und Entwicklung von Fach- und Führungskräften erleben wir täglich, wo in der Wirtschaft, in öffentlichen Verwaltungen und kommunalen Unternehmen oftmals „der Schuh drückt“.  Mit dieser Erfahrung hat die zfm-Akademie für Sie Seminare […]

weiterlesen
Waishna Jeyadevan

„New Work” – Der Wandel der Arbeitswelt

Der Megatrend „New Work” wird durch einen Wandel des Stellenwertes der Arbeit in der digitalisierten, globalisier­ten und zukunftsorientierten Welt geprägt. Die New Work-Bewegung wird nicht nur viele Umbrüche mit sich bringen, sondern auch entscheidend dazu beitragen, wie wir zukünftig miteinander arbeiten und leben wollen. Viele Unternehmen sind bereits bestrebt, diesen Ansatz einzuführen bzw. weiterzuentwickeln und ihren […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Auf den Talentmanager des Jahres 2025 wartet eine Fülle neuer Aufgaben

In der Stellenbeschreibung des Personalmanagers von morgen steht eine neue Aufgabe: Er wird Humanvermögensmanager seiner Behörde oder seines kommunalen Unternehmens sein. Sein Job ist ein unternehmerischer. Er wird mit umfassenden Mitteln dafür sorgen, dass auch in einer Welt des „War for Talent“ die benötigten Mitarbeiter bereitstehen. Das erfordert kreatives Denken und innovative Vorgehensweisen. Die Alterskarriere […]

weiterlesen
Natascha Romoda

* zfm wünscht Frohe Weihnachten *

Wieder ist ein Jahr wie im Fluge vergangen. Es hatte sicherlich für uns alle Höhen und Tiefen. Der Jahreswechsel bietet einen guten Anlass, optimistisch nach vorne zu blicken – voller Tatendrang und Zuversicht. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine harmonische Weihnachtszeit mit vielen kleinen Freuden, erholsame Stunden der Gemütlichkeit sowie einen gesunden, erfolgreichen Start […]

weiterlesen
Anna Batz

Betriebliche Gesundheitsförderung und gesunde Führung

,,Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperli­chen, geistigen und sozialen Wohlergehens und  nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen”. (https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19460131/201405080000/0.810.1.pdf) Nach der WHO reicht die Abwesenheit von Krankheit also nicht aus, um gesund zu sein. Auch unser geistiges und sozia­les Befinden muss stimmen. Diesen Idealzustand werden wir im stressigen Arbeitsalltag höchstwahrscheinlich nicht erreichen können […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Den Talentpool um ältere Mitarbeiter erweitern

Das althergebrachte Renteneintrittsalter verliert an Bedeutung. Viele Wissensarbeiter, die in den nächsten Jahren diese Schwelle erreichen, werden sie ignorieren wollen. Sie sagen sich: Warum aufhören? Diese Haltung wird zwar nicht die gesamte Arbeitnehmerschaft betreffen, aber einen wachsenden Anteil. Personalverantwortliche werden sich über diese altersaktiven Mitarbeiter freuen. Mitarbeiter von morgen wollen es, wie wir gesehen haben, […]

weiterlesen
Menü