zfm Unternehmensblog

Arbeitgeber Kommune

Edmund Mastiaux

Auf den Talentmanager des Jahres 2025 wartet eine Fülle neuer Aufgaben

In der Stellenbeschreibung des Personalmanagers von morgen steht eine neue Aufgabe: Er wird Humanvermögensmanager seiner Behörde oder seines kommunalen Unternehmens sein. Sein Job ist ein unternehmerischer. Er wird mit umfassenden Mitteln dafür sorgen, dass auch in einer Welt des „War for Talent“ die benötigten Mitarbeiter bereitstehen. Das erfordert kreatives Denken und innovative Vorgehensweisen. Die Alterskarriere […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Den Talentpool um ältere Mitarbeiter erweitern

Das althergebrachte Renteneintrittsalter verliert an Bedeutung. Viele Wissensarbeiter, die in den nächsten Jahren diese Schwelle erreichen, werden sie ignorieren wollen. Sie sagen sich: Warum aufhören? Diese Haltung wird zwar nicht die gesamte Arbeitnehmerschaft betreffen, aber einen wachsenden Anteil. Personalverantwortliche werden sich über diese altersaktiven Mitarbeiter freuen. Mitarbeiter von morgen wollen es, wie wir gesehen haben, […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Die Friedrichshafener Erklärung zum PCG-Musterkodex liefert Arbeitserleichterung im Alltag

„Good Governance“ und verantwortungsvolle Organisationsführung bei öffentlichen Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen sind für den Staat und die Gesellschaft von besonderer Bedeutung. In der Debatte um Staats- und Verwaltungsmodernisierung kann eine anforderungsgerechte Ausgestaltung der Public Corporate Governance (PCG) zahlreiche Anstöße geben und Weiterentwicklungsbestrebungen vielfach unterstützen. Public Corporate Governance wird vielfach als rechtlicher und faktischer Ordnungsrahmen für […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Die Arbeitgeber-Marke als Kapital in der digitalen Welt nutzen

Arbeitgeber-Qualitäten wollen angesichts der Wettbewerbslage auch vermarktet werden. Keine Arbeitgeber-Marke strahlt ohne Politur. Das gilt auch für die Organisationen der öffentlichen Hand. Nur Stelleninteressenten, die von den Pluspunkten des Berufsweges bei der öffentlichen Hand, etwa in Stadtverwaltungen oder kommunalen Unternehmen, wissen, werden diesen Weg einschlagen. Stadtverwaltungen, kommunale Unternehmen und viele andere Arbeitgeber der öffentlichen Hand […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Der Wettlauf um die Talente geht weiter

Auslöser war der New-Economy-Boom der Jahrtausendwende. Inzwischen hat uns das Thema nicht mehr losgelassen – Bewerber- und Mitarbeiterknappheit prägen die Personalarbeit als immerwährende Konstante. Erfolgreiche HR-Arbeit von Kommunen und ihren Unternehmen wird sich diesen neuen Realitäten mit innovativen Ansätzen stellen müssen.   Heute liegt es etwa 20 Jahre zurück, dass ein neuer Begriff geprägt wurde. Er […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Roboter halten in den Büros Einzug

In der Industrie ist er längst Alltag – in den Büros hält er jetzt Einzug: Der Kollege Roboter wird in Zukunft zu einem alltäglichen Mitarbeiter. Künstliche Intelligenz macht Maschinen so schlau, dass sie viele bislang von Menschen erledigte Tätigkeiten übernehmen werden. Das schafft neue Voraussetzungen für Wissensarbeit, die auch jede Verwaltung und jedes öffentliche Unternehmen […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Alternde Baby-Boomer verändern jede Belegschaft

Die geburtenstarken Jahrgänge wandern in der Bevölkerungspyramide weiter hoch. Inzwischen erreicht die am stärksten besetzte Altersgruppe im Arbeitsleben die Schwelle des Rentenalters. Das wird zur Folge haben, dass viele Elemente unserer Personalarbeit neu gedacht werden müssen. Das, was uns erwartet, hat längst einen Namen. „Alters-Tsunami“, so hat FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher das Kommende genannt – und […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Repräsentation von Frauen im Top-Management öffentlicher Unternehmen

Wir freuen uns, das Forschungsprojekt “Repräsentation von Frauen im Top-Management öffentlicher Unternehmen: Ein deutschlandweiter Städtevergleich” der Zeppelin Universität, Friedrichshafen, fördern zu dürfen. “Der öffentlichen Hand und öffentlichen Unternehmen wird in der intensiven Diskussion um Frauen in Führungspositionen eine Vorbildfunktion zugewiesen. Aufgrund der Gestaltungsmöglichkeiten und der nach wie vor niedrigen Repräsentation sind die Top-Managementorgane gerade bei […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Keine Angst vor den Youngstern im Büro!

Zu den Babyboomern und den Generationen X und Y gesellt sich in der Arbeitswelt nun die Generation Z. Mit ihren ganz eigenen Auffassungen zu Respekt und Arbeitsmoral mischen die nach 1995 Geborenen die Belegschaft auf. Sie sind zweifellos schwierig, jedoch auch eine Chance für die Verwaltung der Zukunft. Wer heute in die Berufswelt einsteigt, hat […]

weiterlesen
Christian Kerner

Arbeitsrecht: Rechtliche Hürden im Recruiting

In einer Stellenanzeige gab ein Unternehmen folgenden Text auf: “Wir haben in den kommenden Jahren einen relevanten Bedarf an Nachwuchsführungskräften. Um diesen abzudecken, gibt es ein spezielles Programm für Hochschulabsolventen/Young Professionals: Traineeprogramm an der (…). Dabei sollen jährlich zunächst zwei Hochschulabsolventen rekrutiert und dem Programm (…) zugeführt werden. Da es sich per definitionem um Berufsanfänger handelt, […]

weiterlesen
Menü