zfm Unternehmensblog

Personalentwicklung

Ludwig Weitz

Führungskräfteentwicklung ist Persönlichkeitsentwicklung

Führung ist für jede Organisation existenziell. Ohne Führung geht es nicht. Da, wo Führung nicht formal geregelt ist, entwickelt sie sich von selbst, eben informell. Irgendjemand findet sich, der dann die Führung in die Hand nimmt. Menschen, die diese Aufgabe übernehmen oder die in diese Aufgabe befördert werden – die Führungskräfte – bestimmen maßgebend die […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Roboter halten in den Büros Einzug

In der Industrie ist er längst Alltag – in den Büros hält er jetzt Einzug: Der Kollege Roboter wird in Zukunft zu einem alltäglichen Mitarbeiter. Künstliche Intelligenz macht Maschinen so schlau, dass sie viele bislang von Menschen erledigte Tätigkeiten übernehmen werden. Das schafft neue Voraussetzungen für Wissensarbeit, die auch jede Verwaltung und jedes öffentliche Unternehmen […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Alternde Baby-Boomer verändern jede Belegschaft

Die geburtenstarken Jahrgänge wandern in der Bevölkerungspyramide weiter hoch. Inzwischen erreicht die am stärksten besetzte Altersgruppe im Arbeitsleben die Schwelle des Rentenalters. Das wird zur Folge haben, dass viele Elemente unserer Personalarbeit neu gedacht werden müssen. Das, was uns erwartet, hat längst einen Namen. „Alters-Tsunami“, so hat FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher das Kommende genannt – und […]

weiterlesen
Rebecca Engels

Das Führungsfeedback – Feedback mal anders

Die Rückmeldung von Führungskräften an Mitarbeiter ist Bestandteil des alltäglichen Führungsalltags. Schenken Sie dem Feedback von Mitarbeitern an Vorgesetzte im Rahmen einer modernen und personalbindenden Führung jedoch mindestens genauso viel Aufmerksamkeit. Das „Führungsfeedback“ stellt dabei nicht wie üblich die Leistung des einzelnen Mitarbeiters in den Mittelpunkt, sondern lenkt den Fokus auf das Führungsverhalten der Vorgesetzten. […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Keine Angst vor den Youngstern im Büro!

Zu den Babyboomern und den Generationen X und Y gesellt sich in der Arbeitswelt nun die Generation Z. Mit ihren ganz eigenen Auffassungen zu Respekt und Arbeitsmoral mischen die nach 1995 Geborenen die Belegschaft auf. Sie sind zweifellos schwierig, jedoch auch eine Chance für die Verwaltung der Zukunft. Wer heute in die Berufswelt einsteigt, hat […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Die ersten Monate im neuen Unternehmen

Gespräche mit frühzeitig ausgeschiedenen Mitarbeitern haben deutlich gemacht, dass Angaben wie „nicht erfüllte Erwartungen“, „Nichteinhaltung von Vereinbarungen“ und „zu hohe Arbeitsbelastung“ vorwiegend als Kündigungsgründe genannt wurden. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass häufig eine fehlende oder mangelhafte Einarbeitung der wirkliche Grund für das Ausscheiden ist. Woran liegt das? Nach der Vertragsunterzeichnung wird der Mitarbeiter […]

weiterlesen
Rebecca Engels

Führungs-Feedback: Zwischen Absicht und Wirkung

Wissen Führungskräfte, was ihre Mitarbeiter, Kollegen und Chefs tatsächlich über sie denken? In vielen Fällen wohl eher nicht, obwohl differenzierte Rückmeldungen zum Führungsverhalten nicht nur für den Vorgesetzten selbst wichtig sind. Ein systematischer Feedback-Prozess schafft Klarheit. Es ist nicht selten, dass Führungskräfte jahrzehntelang keine differenzierte Rückmeldung zu ihrem Führungsverhalten erfahren. Zwar gibt es in öffentlichen Verwaltungen oft Ideen und Regelungen für Zielvereinbarungsgespräche, LOB-Gespräche oder […]

weiterlesen
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie uns

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um via E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Menü