zur übersicht

Investitionen in die Persönlichkeitsentwicklung

Die Persönlichkeit der Führungskräfte beeinflusst entscheidend den Unternehmenserfolg und unmittelbar die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter:innen. Eine Investition in diese Persönlichkeitsentwicklung bedeutet somit eine sichere Aktie für Ihr Human Kapital.

Die wichtigsten Gründe für Führungskräfte, ein Coaching in Anspruch zu nehmen, sind

  • neue Potenziale für sich zu erkennen und umzusetzen
  • ein Mangel an Feedback über das eigene Verhalten
  • der Wunsch, neue berufliche Ziele kompetent bewältigen zu können

Der Feedbackmangel entsteht, weil Führungskräfte oftmals von abhängigen und in die Problematik involvierten Mitarbeitenden, konkurrierenden Kollegen und Erfolg erwartenden Vorgesetzten umgeben sind, die ihre Kritik nicht offen äußern können oder wollen. Zum anderen sind Ehepartner und Freunde meist überfordert damit, ein qualifiziertes Feedback zu geben, da ihnen für eine kompetente Beratung das betriebswirtschaftliche und psychologische Fachwissen fehlt.

Neue berufliche Herausforderungen stellen sich Führungskräften immer wieder, sei es bei der erstmaligen Übernahme einer Führungsposition, einem Wechsel innerhalb des Unternehmens oder in ein anderes Unternehmen, im Rahmen von Strategie- und Veränderungsprozessen oder bei der Übernahme weiterer Verantwortungsbereiche. In jedem Fall muss eine Anpassung an die neuen Gegebenheiten erfolgen, die so manche Führungsperson verunsichert.

Ein Coach kann als neutraler Feedbackgeber den Entwicklungsprozess begleiten und den Coachee bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen individuell unterstützen. Dabei nimmt der Coach seinem Coachee jedoch keine Arbeit ab, sondern hilft ihm, seine Fähigkeit zum Selbstmanagement auszubauen.


Anlässe für ein Coaching

Häufig treten Unternehmen; Verwaltungen und Coachees mit folgenden Fragestellungen an uns heran:

  • Verbesserung der sozialen Kompetenzen, der Management- und Führungskompetenzen
  • Auflösen unangemessener Verhaltens-, Wahrnehmungs- und Beurteilungstendenzen
  • Vorbereitung auf neue Aufgaben und Situationen
  • Abbau von Leistungs-, Kreativitäts- und Motivationsblockaden, z. B. „Innere Kündigung“
  • Allgemeine Erweiterung des Verhaltensrepertoires, insbesondere die Flexibilisierung von routinebedingtem Standardverhalten
  • Umgang mit persönlichen (Sinn-)Krisen, z. B. mangelndes Selbstvertrauen
  • Überprüfung der Lebens- und Karriereplanung
  • Unterstützung von Strategie- und Veränderungsprozessen, z. B. der Umgang mit neuen Rollen, Integration neuer Mitarbeiter:innen, veränderter Umgang in einer flexiblen und „schlanken“ Organisation
  • Sicherheit im Umgang mit Konflikten, z. B. bei Beziehungskonflikten mit anderen Personen
  • Umgang mit strukturbedingten Stillständen der gesamten Organisation (z. B. Umsatzstagnation) und der individuellen Entwicklung (Karrierestillstand)
  • Unterstützung bei Einführung/Veränderung des persönlichen Führungsverhaltens
  • Förderung von Teamarbeit, bereichsübergreifenden Arbeitsgruppen und Projekten
  • Konfliktbearbeitung für Einzelne oder innerhalb von Gruppen
  • Bearbeiten von Diskrepanzen zwischen formulierter Unternehmenskultur und beobachtbarem Verhalten der Mitarbeiter

Nutzen eines Coachings

Nutzen für den Coachee:

Das Coaching erweitert Ihren Horizont durch die zusätzliche externe Perspektive Ihres Coachs. Ihre Selbstreflexion als eine zentrale Managementkompetenz wird systematisch gefördert. Sie erhalten ein kritisch-neutrales Feedback mit einem konstruktiven Charakter. So werden verdeckte Potenziale und Fähigkeiten erkannt und für Sie nutzbar gemacht. Ihr Handlungsrepertoire vergrößert sich sukzessive. Komplexe Fragestellungen und neue Herausforderungen werden strukturiert und lösbar. Sie sind schließlich in der Lage, Ihre Ressourcen erfolgreich und effizient in Ihrer beruflichen Position einzusetzen.

Nutzen für den Arbeitgeber:

Das Coaching bedeutet individuelle Entwicklung, Freisetzung verdeckter Potenziale und Stärkung der Eigenverantwortung Ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte. Coaching stärkt die Führungspersönlichkeiten Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Verwaltung und somit die Qualität Ihrer Managementteams. Die Steigerung Ihres Human Kapitals sichert Ihnen den Wettbewerbsvorteil am Markt. Coaching kann auch Ihre Personalentwickungsmaßnahmen und Trainings begleiten und dadurch den Transfer unterstützen.


Unsere Vorgehensweise im Coaching

Unser Coaching-Ansatz ist ganzheitlich und systemisch geprägt.

Zunächst machen wir eine Bestandsaufnahme. Sie kommen mit einem konkreten Anliegen zu uns, das wir genauer abgrenzen. Dazu planen wir einen Tag ein, an dem wir ein ausführliches Gespräch mit Ihnen führen und die Situation analysieren. Mit psychologischen Testverfahren ermitteln wir Ihre Potenziale und stellen Ihr Stärken-Schwächen-Profil auf. Auf dieser Grundlage definieren wir dann gemeinsam die Ziele, die mit dem Coaching erreicht werden sollen.

Im nächsten Schritt legen wir einen Zeitrahmen fest, in dem das Coaching durchgeführt werden soll. Wir erstellen einen ganz konkreten Zeitplan über die verschiedenen Coaching-Termine mit genau definierten Aufgaben und Ergebnissen.

Der Bedarf des Teilnehmers bestimmt die einzusetzenden Methoden.

Die Methoden, Aufgaben und Übungen, die Sie sukzessive an Ihr persönliches Ziel heranführen, können ganz unterschiedlicher Art sein. So können Coaching-Sitzungen beispielsweise darin bestehen, dass Sie Ihr Verhalten in bestimmten Situationen definieren und der zfm-Coach Sie durch methodische Fragen weiter in dieses Thema vordringen lässt, so dass Sie Ihre Fähigkeit zur Selbstreflexion ausbauen. Eine Übung kann aber auch ein Rollenspiel sein, in dem Sie mit dem zfm-Coach eine Situation nachstellen, in der Sie sich gewöhnlich unsicher fühlen. Durch diese Übung sollen Sie mehr Sicherheit erlangen. Es kann aber auch sinnvoll sein, dass Sie im Rahmen des Coachings ein Seminar zu einem bestimmten Thema besuchen, worüber Sie in der nächsten Coaching-Sitzung mit dem zfm-Coach sprechen.

In der Zeit zwischen den Coaching-Terminen wenden Sie die neuen Kenntnisse in der Praxis, in Ihrem Berufsalltag an und besprechen Ihre Erfahrungen in der folgenden Sitzung mit dem zfm-Coach. Sie werden erleben, dass Sie gegen Ende des Coaching-Prozesses immer weniger auf die Unterstützung durch den zfm-Coach angewiesen sind und die Situationen selbst im Griff haben. So gelingt dann auch nach und nach der Abkopplungsprozess vom zfm-Coach. Das Coaching-Ziel ist erreicht, wenn Sie sich in der Lage sehen, Ihre beruflichen Herausforderungen souverän zu meistern.


Coaching nach dem zfm-System

Unser Verständnis von Coaching

Wir verstehen das Coaching nach dem zfm-System als interaktiven, personenzentrierten Beratungs- und Begleitprozess, der Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe gibt. Wir liefern Ihnen keine fertigen Lösungsvorschläge, sondern unterstützen Sie dabei, Ihre eigenen Lösungen zu finden. Im Vordergrund steht dabei Ihre berufliche Rolle bzw. Ihre damit zusammenhängenden aktuellen Fragestellungen. Coaching ist nach unserem Verständnis keine Therapie.

Das zfm-Coaching richtet sich primär an Führungskräfte und Manager:innen, die in einer „Vier-Augen-Situation“ beraten werden möchten. Diese bietet den Vorteil, dass neben den konkreten beruflichen Herausforderungen auch private Angelegenheiten thematisiert werden können, was tiefergehende und damit dauerhafte Entwicklungsprozesse ermöglicht.

Wir sehen das Coaching als einen Begleitprozess, der durchaus über einen längeren Zeitraum stattfinden kann. Da es aber unser Ziel ist, uns als Coach überflüssig zu machen, ist das zfm-Coaching natürlich zeitlich begrenzt.

Gegenseitiges Vertrauen als wichtigste Voraussetzung

Als wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Coaching sehen wir gegenseitiges Vertrauen, eine freiwillige Beratungsbeziehung und die Definition konkreter Ziele an. Nur wenn Sie beraten werden wollen und sich uns offen anvertrauen, werden wir auch gemeinsam sichtbare Erfolge erzielen.

Wir sichern Ihnen selbstverständlich äußerste Diskretion und absolute Verschwiegenheit über alle persönlichen Informationen zu.

Da das zfm-Coaching Ihr Selbstbewusstsein fördern soll, halten wir es für wichtig, dass unsere Zusammenarbeit zu jeder Zeit für Sie vollkommen transparent ist. Nur wenn Sie über die einzelnen Schritte aufgeklärt sind, können Sie verstehen, wie unsere Beratung funktioniert. Deshalb erarbeiten wir gemeinsam ein Coaching-Konzept, das wir dann schrittweise umsetzen.

Eine klare Zielformulierung bildet die Grundlage für das zfm-Coaching. Eine Verfolgung von „Scheinzielen“ macht das Coaching nutzlos. Deshalb nehmen wir uns genügend Zeit zur Klärung Ihrer persönlichen Ziele. Diese Ziele halten wir dann in einem gemeinsamen Arbeitsplan fest, der uns den Überblick während des gesamten Coaching-Prozesses gewährleistet.

Ihre verdeckten Potenziale und Fähigkeiten werden für Sie nutzbar

Unser Coaching nach dem zfm-System ist kein einseitiger, nur vom Coach ausgehender Prozess, sondern hat einen interaktiven Verlauf. Unser Ziel ist es, Sie zu beraten, wie Sie Aufgaben selbst effektiver lösen können; unser Ziel ist es, Sie unabhängiger zu machen.

Wir sehen im Coaching-Prozess auch eine präventive Funktion: Wir wollen Ihre Selbstwahrnehmung und -reflexion fördern, die Sie dazu befähigen, neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen. Unser Ziel ist es, Ihre verdeckten Potenziale und Fähigkeiten zum Selbstmanagement auszubauen.

Unser Selbstverständnis als Coach

Wir sehen uns als Prozessberater, die Ihnen über einen begrenzten Zeitraum hinweg für Ihre individuelle Entwicklung zur Seite stehen. Der zfm-Coach ist einerseits Ihr persönlicher Berater, der Sie intensiv kennen lernt, bleibt aber andererseits während des gesamten Prozesses ein neutraler Beurteiler.

Wir liefern Ihnen keine vorgefertigten Lösungsvorschläge und drücken Ihnen auch nicht als „Besserwisser“ unsere Meinung auf, sondern unterstützen Sie dabei, Ihre eigenen Lösungen für aktuelle Probleme zu finden. Uns ist es wichtig, dass Sie nach dem Coaching in der Lage sind, Ihre Aufgabenstellungen selbst zu lösen.

Wir helfen Ihnen, Ihre Stärken zu erkennen und diese gezielt auszubauen.

Wir decken gemeinsam Ihre Entwicklungschancen auf und machen sie für Sie nutzbar.

Linienerfahrungen:
Unsere Coachs können Sie optimal unterstützen, da sie selbst langjährige Führungserfahrung haben.

Praxiserfahrungen: Unsere Coachs verfügen über fundierte, branchenübergreifende Coaching-Erfahrungen von Fach- und Führungskräften.

Fundierte Aus- und Weiterbildungen: zfm-Coachs sind sehr gut ausgebildet und bilden sich stets weiter.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot zur Unterstützung bei Ihrer weiteren beruflichen Entwicklung.
Wir sind jedoch der Überzeugung, dass ein persönliches Gespräch mit einem unserer Berater Sie besser und umfassender informiert.

Unsere Berater freuen sich auf Ihren Anruf und stehen Ihnen für weitergehende Fragen zur Verfügung!

Menü