Inhouse-Schulungen

Seminare für Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zukunftssicherung durch zielgerichtete Personalentwicklung

Ihr Unternehmen steht vor neuen Herausforderungen und existenziellen Fragestellungen? Ihre Unternehmensorganisation soll im Ergebnis effizienter und effektiver werden?

Stephanie Boeker zum Thema Inhouse-Schulungen

„Unternehmen stellen heute erhöhte Anforderungen an die Gültigkeit der Auswahl-, Beurteilungs- und Potenzialanalyseverfahren.“ – Stephanie Boeker

Solche gravierenden Änderungen erfordern seitens der Personalentwicklung systematische Schwerpunkte und eine gezielte Förderung von Schlüsselpersonen. Gefragt sind keine Lösungen „von der Stange“, sondern „maßgeschneiderte“ firmenspezifische Problemlösungen.

An dieser Stelle unterstützt Sie die zfm-Vorgehensweise zur Konzeption, Durchführung und Nachbereitung Ihrer firmeninternen Trainings- und Beratungsangebote:

  • Führung
  • Selbstmanagement
  • Rhetorische Kommunikation
  • Zusammenarbeit

Fünf Schritte sichern den Erfolg jeder Maßnahme:

1. Bedarfsklärung

Gemeinsam mit einem zfm-Berater nehmen Sie eine firmenspezifische Situationsanalyse vor. Darüber hinaus können mit ausgewählten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Seminare oder Einzelgespräche durchgeführt werden. Im Vorfeld des Seminars erfolgt eine schriftliche Erwartungsabfrage der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

2. Vorbereitung

Trainings- und Beratungsziele bzw. Erfolgskriterien werden gemeinsam abgestimmt und formuliert. Nach erfolgreicher Konzepterarbeitung werden firmenspezifische Rollenspiele entwickelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten vorab Unterlagen, ggf. auch per E-Mail. Bei Bedarf können zwischen den Teilnehmenden und den Vorgesetzten auch Zielgespräche geführt werden.

3. Durchführung

Die Seminare finden in geeignetem Umfeld statt (1–2 Tage, max. 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer). Strikte Praxisorientierung und teilnehmerorientiertes Arbeiten sind die Basis unserer Methode. Des Weiteren setzen wir überzeugende transfersichernde Maßnahmen ein.

4. Umsetzung

zfm-Berater führen Transfergespräche mit den entsprechenden Vorgesetzten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen entwickelte Aktionspläne ein und/ oder werden durch Lernpartner unterstützt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich telefonisch von einem zfm-Berater betreuen zu lassen.

5. Transfersicherung

Wir führen Folge-Seminare nach etwa 3 Monaten durch. Gegenstand ist der Erfahrungsaustausch über den Status Quo der Umsetzung. Darüber hinaus bieten wir gezielte Trainings von Einzelfähigkeiten und regelmäßige Einzelbegleitungen an.

Katalog Inhouse-Schulungen als PDF-Dokument anfordern:

Menü