Optimale Leistung für jede Organisation

Die richtige Mitarbeiterin, den richtigen Mitarbeiter an die richtige Stelle bringen – ein Interview mit Stephanie Boeker

stephanie-boeker-gespraech

„In öffentlichen Verwaltungen geht es heute stärker denn je um Kompetenz, Qualifikation und Führungsfähigkeiten. “

Stephanie Boeker hat ihre Begeisterung für den Beruf schon während des Studiums entdeckt. Als ihre Kommilitonen noch überlegten, wo sie ihr erstes Praktikum absolvieren sollen, war sie schon als Beraterin aktiv: Gemeinsam mit einer Mitstudentin bot sie erfolgreich Seminare zu Themen wie Kommunikations- und Teammanagement an. Diese Dienstleistung war schon damals ein Erfolg.

Seither haben Fragestellungen dieser Art sie nicht mehr losgelassen. Beim zfm betreut sie Kunden aus der öffentlichen Verwaltung, ihre häufig nachgefragten Spezialgebiete sind Mitarbeiterbeurteilung und Eignungsdiagnostik. Hier geht es darum, die richtige Mitarbeiterinn / den richtigen Mitarbeiter zu orten und sie/ihn zur rechten Zeit genau dort zu haben, wo sie/er am meisten gebraucht wird. „Ein drängendes Thema in vielen Kommunen“, bemerkt die Beraterin, „denn ungenutzte Entwicklungspotenziale der Mitarbeiter, versteckte Talente, von denen keiner weiß, und personellen Leerlauf kann sich heute keine Verwaltung mehr erlauben.“

Ihr Werkzeug beherrscht Frau Boeker aus dem Effeff. Sie ist Diplom-Psychologin und mit den Anforderungen des Verwaltungsalltags bestens vertraut: Ihre Spezialgebiete sind Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie. Seit dem Jahr 2000 ist sie für das zfm im Einsatz.

Ihr Ziel in jedem ihrer Projekte ist es, den Personalauswahlprozess in der Kommune sicherer und effektiver zu machen. Manche(r) Personalverantwortliche in der Verwaltung weiß, dass heute das lange Zeit bewährte Frage-Antwort-Instrument keine effektive Auswahl mehr gewährleistet – zumal heute manche Kandidatin / Mancher Kandidat schauspielert. Sie/Er macht einen guten Eindruck, gibt aber ihre/seine Natur nicht preis. Was die Interviewerin / der Interviewer zu hören bekommt, sind gut einstudierte Antworten, bei denen Ratgeberbücher wie etwa „Wie bewerbe ich mich richtig?“ oder „Das Auswahlgespräch erfolgreich knacken“ die Gedanken führten. Das zfm geht deshalb einen Schritt weiter. „Wir kombinieren gesunden Menschenverstand mit wirksamen Diagnosewerkzeugen,“ sagt die Beraterin. Testverfahren setzen dort ein, wo ein erster Eindruck gefestigt und verifiziert werden soll.

Für die Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in der Verwaltung sind diese Dienstleistungen eine wertvolle Unterstützung. „Jedes Personalressort hat heute eine Fülle von operativen und strategischen Verantwortlichkeiten“, so Boeker. Bei einem derart breiten Arbeitsspektrum ist es kaum möglich, Anwendungswissen über die besten Testverfahren vorzuhalten.

Deshalb greifen viele Kommunen auf das zfm als externen Partner zurück: Das Suchen, Beurteilen und Auswählen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört zu den Kernkompetenzen des zfm. „Durch die Vielzahl der Projekte sind bei uns Erfahrung und Routine gesichert“, sagt die Beraterin.

Die Beratungsleistungen sind gefragt. Denn Kommunen, die ihre Verwaltung modernisieren, stellen auch ihre Personalpolitik um. Mit dem Ziel der Leistungssteigerung in der Verwaltung werden nicht mehr jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befördert, die durch ihr Dienstalter an der Reihe sind. „Heute erfolgt die Auswahl, wo immer möglich, nach Kompetenz, Qualifikation und Führungsfähigkeiten“, beschreibt Stephanie Boeker die Neuorientierung. Damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuverlässig beurteilt werden können, nutzen Stadtverwaltungen moderne Diagnostikinstrumente: Strukturierte Auswahlgespräche, Potenzialanalysen, eignungsdiagnostische Tests und Assessment-Center werden vom zfm erfolgreich in der Verwaltung eingesetzt.

Damit erlangt die Personalarbeit der Kommune die Qualität, die sie braucht. Stellen müssen heute profilgerecht besetzt werden, damit die Verwaltung die geforderten Leistungen erbringen kann. Eine Fehlbesetzung kann sich keine Kommune mehr leisten – denn diese kostet bei einer Führungskraft leicht einen größeren sechsstelligen Eurobetrag, hinzu kommen nicht erreichte Ziele, liegen gebliebene Führungsaufgaben und verunsicherte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Überdies hält auch Talentmanagement in die Verwaltungen Einzug. Jeder öffentliche Arbeitgeber sollte heute genau wissen, was seine Angestellten und Beamtinnen und Beamten können, wo Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit hohem Entwicklungspotenzial wirken und wer für Maßnahmen im Rahmen der Personalentwicklung in Frage kommt. „Wir führen für unsere Auftraggeberinnen und Auftraggeber die nötigen Auswahlund Beurteilungsprozesse durch“, beschreibt Beraterin Boeker, welche Beiträge das zfm für die Personalarbeit der Kommunen leistet.

Die Zusammenarbeit mit dem zfm erweist sich in diesen Fällen als nützlicher Schritt: Die meisten Personalressorts der Kommunen können wegen der verschlankten Verwaltung und der Stellenbesetzungssperren längst nicht jede qualifizierte Aufgabe in Eigenarbeit erledigen. Überdies wollen die Kommunen ihre Personalarbeit auf die neuen Bedingungen einstellen, die die Anwendung von § 18 TVöD mit sich bringt. Bei all dem muss die Qualität der Ergebnisse stimmen; deshalb wird häufiger als früher auf die Kompetenz des externen Partners zugegriffen. „Den Aufwand, den wir für die Pflege und Aktualisierung unserer Instrumente betreiben, kann sich heute kaum noch ein Personalamt leisten“, so die Beraterin.

Auch Einzelkunden aus der öffentlichen Verwaltung greifen gerne auf das Knowhow von Stephanie Boeker zurück: Karriereberatung gehört mittlerweile zu ihren bewährten Standardleistungen. „In einem schärfer werdenden Wettbewerb um Stellen und Aufstiegspositionen wollen Klienten sichergehen, dass sie gut aufgestellt sind und alles richtig machen“, erklärt sie den Grund für die wachsende Nachfrage nach dieser Leistung. So optimiert das zfm für seine Klienten der Karriereberatung etwa die Bewerbungsunterlagen, bereitet auf Vorstellungsgespräche vor, unterstützt bei Karriereplanung und Jobauswahl.

zfm ist der Spezialist für die öffentliche Verwaltung.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Gespräch.

Kontakt aufnehmen

Menü