zfm Unternehmensblog

August 2019

Ludwig Weitz

Oben ohne – Die Krise der etablierten Organisationen und was es für Führungskräfte bedeutet

Keine Frage: die traditionellen, etablierten Organisationen geraten unter Druck. In Verwaltungen, bei Kirchen, Gewerkschaften, aber auch bei ganz „normalen“ Unternehmen sind die Symptome der Veränderungen sichtbar. Veränderung scheint zur Konstante in einer schnelllebigen Welt zu werden und zwingt auch traditionelle, hierarchische Organisationen, sich ständig anzupassen und neu zu erfinden. Das führt zu Unsicherheit bei allen […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Diskontinuierliche Karrierewege gewinnen an Gewicht

Der Arbeitsmarkt hat sich in vielen Berufsgruppen längst gedreht, aus einem Nachfragermarkt ist ein Anbietermarkt geworden. Die Stelleninteressenten haben die Wahl. Darauf sollten sich Recruiter der öffentlichen Arbeitgeber schon heute einstellen – und die positiven Seiten von wechselvollen Berufswegen schätzen lernen. Am Ausgang des zweiten Jahrzehnts nach der Jahrtausendwende gerät eine wichtige Werteverschiebung in der […]

weiterlesen
Edmund Mastiaux

Neuer Job: Nicht gleich alles auf die Probe stellen

Die ersten drei oder sechs Monate eines Arbeitsverhältnisses werden zwar als Probezeit vereinbart, doch die geeignete Zeit für Mutproben ist das nicht. Gleichwohl verhalten sich viele Führungskräfte ganz bewusst wie „Gun-men“. Nach Art kraftstrotzender Muskelmänner wollen sie ihre Umgebung beeindrucken und für sich einnehmen. Damit machen sie aber alles falsch und provozieren den raschen Rausschmiss. […]

weiterlesen
Menü